Extre­me Span­nung bis zum Schluss

Die 14. Auf­la­ge der out­do­or­tro­phy in Lin­ge­nau war die­ses Jahr erst­mals mit­ein­ge­bun­den in die „Wäl­der Kajak Tage“, an denen ins­ge­samt 1200 Akti­ve teil­nah­men - ein vol­ler Erfolg. Pro­fi­sport­ler und Ama­teu­re stell­ten sich ein­mal mehr den extre­men Belas­tun­gen die­ses legen­dä­ren Bewerbs zu Land, in der Luft und im Was­ser.

 

Heik­le Wet­ter­si­tua­ti­on - genia­ler Coup
Bei labi­len Wet­ter­be­din­gun­gen star­te­te der Wett­kampf wie vor­ge­se­hen um 10.10 Uhr in Egg. Dem 12 Kilo­me­ter lan­gen Berg­lauf über Wie­sen und Fel­sen auf die 1686 Meter hohe Nie­de­re folg­te nach der Über­ga­be ein Sprint vom Para­glei­ter zum Start­platz. Der Nebel hing noch tief um die Nie­de­re, doch rund zehn Minu­ten, bevor die ers­ten Berg­läu­fer das Ziel erreich­ten, tat sich ein kur­zes Wet­ter­fens­ter auf, was den Flie­gern einen Start ermög­lich­te. Nach 30 Minu­ten wur­de dann. obwohl noch nicht alle Berg­läu­fer im Ziel waren, der Rest der Para­glei­ter mit­tels Mas­sen­start los­ge­las­sen. Somit waren alle in der Luft. Die Zei­ten wurd­ne dann auf­ge­rech­net. Im Nach­hin­ein betrach­tet ein genia­ler Coup, wie die Ath­le­ten dem Ver­an­stal­ter bestä­ti­gen.

Top­leis­tun­gen zu Lan­de, im Was­ser und in der Luft
Die Extrem­sport­ler leg­ten die rund 1100 Höhen­me­ter mit dem Para­glei­ter teils im Sturz­flug zurück und erreich­ten mit einer Ziel­punkt­lan­dung den Fisch­teich in Andels­buch. Bei inkor­rek­ter Lan­dung muss­ten noch Extrarun­den gelau­fen wer­den, bevor der Kaja­ker zum 4,7 Meter hohen Kipp­start beim VKW-Kraft­werk in Andels­buch rann­te. Die sechs Kilo­me­ter lan­ge kräf­te­rau­ben­de Wild­was­ser­stre­cke führ­te über eine Auf­wärts­pas­sa­ge, einen Sla­lom und einen zwei Meter hoher Was­ser­fall.

Ent­schei­dung auf den letz­ten Kilo­me­tern
Die vier­te und letz­te Etap­pe führ­te schließ­lich mit dem Moun­tain­bike 31,2 Kilo­me­ter über das stei­le Gelän­de der ehe­ma­li­gen Tras­se des Wäl­derb­ähn­les mit Ziel­ein­lauf beim HIGH 5 Cen­ter. Höchs­ter Punkt der Moun­tain­bike-Stre­cke ist die extrem stei­le Tra­ge­pas­sa­ge beim Hoch­hä­de­rich, gefolgt von einem spek­ta­ku­lä­ren Down­hill-Abschnitt. Gespannt erwar­te­ten die Zuschau­er gegen 14.00 Uhr die ers­ten Finis­her, die zu den Bes­ten der Welt zäh­len. Nach 60 Kilo­me­tern zu Was­ser, Land und Luft ent­schie­den schließ­lich nur drei Minu­ten über die Plät­ze 1 bis 3. Bis kurz vor der Ziel­ein­fahrt der Biker war nicht sicher, ob das Team Pro­tos Inte­gral sei­nen Vor­sprung auch auf der Moun­tain­bike-Stre­cke auch hal­ten könn­te. Die Fans begrüß­ten schließ­lich fre­ne­tisch Andre­as See­wald, dicht gefolgt vom Tsche­chen Jan Job­a­nek auf Platz zwei. Lokal­ma­ta­dor Eli­as Hag­spiel aus Hit­ti­sau lie­fer­te mit der ins­ge­samt zweit­bes­ten Zeit eine Top­leis­tung ab und brach­te sein Team auf das Podest. Die inter­na­tio­na­len Teams Pro­tos Inte­gral sieg­te vor ASS Brno Extre­me e-finan­ce aus Tsche­chein und dem Skin­fit Racing auf Rang drei.

Unglaub­li­che Leis­tun­gen
Beson­de­ren Respekt den bei­den Aus­nah­me­sport­ler Johan­nes Nis­ter und Robert Moos­mann, die alle vier Dis­zi­pli­nen im Allein­gang absol­vier­ten. Die schnells­ten Damen im Feld der Extrem­sport­le­rin­nen war das Team Czech out­door extré­me team. Groß­ar­tig auch die Leis­tun­gen der Lokal­ma­ta­do­rin­nen Johan­na Raid, Chris­ti­na Feu­er­stein, Ann­gritt Scheu­ter und Jas­min Meus­bur­ger. out­do­or­tro­phy Wett­kampf­lei­ter Chris Alge zum dies­jäh­ri­gen Bewerb: „Das war mit der Wet­ter­si­tua­ti­on heu­er ein rich­tig har­tes Stück Arbeit mit vie­len Ent­schei­dun­gen. Ich freue mich mit den inter­na­tio­na­len Stars und auch den vie­len Ama­teu­ren.“

Ein gros­ses Dan­ke gilt auch der aus­ge­zeich­ne­ten Zusam­men­ar­beit der Vor­arl­ber­ger Kraft­wer­ke mit dem Ver­an­stal­ter.

Auf dem Are­al des alten Lin­ge­nau­er Bahn­hof fei­er­ten Ath­le­ten wie Fans bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den die eben­so legen­dä­re „out­door night“ mit „The Rub­ber­ne­ckers“ und „Vin­ta­ge Com­pa­ny“.

gesam­ter Text
kur­zer Text

Bil­der­ga­le­rie 2019

© Phil­ipp Steu­rer

Ergeb­nis­se 2019

  • Gesamt­ergeb­nis

  • Kate­go­ri­en

  • Berg­lauf

  • Para­glei­ten

  • Wild­was­ser­ka­jak

  • Moun­ten­bike

  • Sin­gle – Berg­lauf