Disziplin Wildwasserkajak

Start VKW Kraftwerk Andelsbuch / Bersbuch
Ziel Bahnhof Lingenau / HIGH 5
Streckenlänge 6 km
Fluss Bregenzerach
Schwierigkeitsgrad Wildwasser 3
Strecke 4 Meter Klippenstart, Slalom, Wasserfall, Egger Wehr, Stromschnellen, Eskimorolle
Kajakmasse max. Länge 380 cm, min. 15 kg, nur Originalboote
Material HTP oder PE, kein Kevlar, Kohle, Polyester! Kein Kiel!

Detailbeschreibung

KM Uhr
0,0 11:30 Start der ersten Kajakfahrer beim Kraftwerk Andelsbuch/Bersbuch
0,0 13:00 Start der letzten Kajakfahrer
  • Nach erfolgter Übergabe springt er mit seinem Paddel in der Hand zur Rampe, sitzt ins Kajak und dann Klippenstart
  • 4 Meter Klippenstart von einer Rampe
  • 1 Boje zum umfahren (1 x abwärts)
  • nach 8 Meter folgt ein senkrechter 2 Meter Wasserfall
  • dann folgt die Regattastrecke mit mehreren Stromschnellen, Felsen und Stufen
ca. 3,0 3 Meter Wehr in Egg
ca. 3,5 Eck in Egg wo eine Aufwärtspassage zu bewältigen ist. Neu: mit Toren und nicht mit Bojen. Dann geht die Regatta weiter durch einige sehr interessante Stromschnellen bis kurz vor das Ziel zum Slalom mit einem abwärts- und 6 aufwärts Toren. Pro Torfehler 30 Sek. STOP and GO Strafe nach der Eskimorolle!
Anschließend Eskimorolle unter einem Baum und ans Ufer. Neu: Unter Transparent und nicht mehr unter einem Baum, plus eine neue Aufwärtspassage mit zwei Toren nach der Eskimorolle. Aus dem Kajak raus und mit dem Kajak die steile Böschung rauf zum Ziel rennen! Sollte jemand bei der Rolle scheitern, kann er das Wasser ausleeren, einsteigen und zum Ausstieg fahren, oder mit dem Kajak zum Ausstieg schwimmen und dann zum Ziel raufrennen! Die Bestzeit wird bei ca. 30 Minuten liegen.
ca. 6,0 12:00 Übergabe des führenden Teams an Mountainbiker
ca. 6,0 13:00 Massenstart der restlichen Mountainbiker

Strafzeiten

Ort Dauer
Eck in Egg 5 Minuten
Slalom pro Tor 30 Sekunden
Eskimorolle 2 Minuten
Aufwärtspassage 5 Minuten

Wichtige Hinweise

Vorläufige Streckenfestlegung, Änderungen vorbehalten! Die Strecke ist nur zur Besichtigung freigegeben! Das Training erfolgt ausschließlich auf Risiko jedes möglichen Teilnehmers! Normale Hindernisse wie Fahrzeuge, Tiere, Fußgänger, Holzarbeiten, Steinschlag usw. sind immer möglich!

Die Wasserrettung ist am Wettkampftag an allen kritischen Stellen postiert.

Bedingungen und Disqualifikationsgründe:
Jeder Kanute muss eine Schwimmweste, die den ICF Regeln entspricht, tragen. Ebenso Pflicht ist das Tragen eines Helms und von geeignetem Schuhwerk (barfuß ist wegen der Verletzungsgefahr verboten).

Slalom mit einem Abwärts- und 10 Aufwärtstoren. Eine Mißachtung des Aufrufes am "Stop and Go" die über die gesamte Strecke gesammelte Strafzeit abzuwarten wird mit der Disqualifikation des gesamten Teams geandet.

outdoortrophy
outdoortrophy
outdoortrophy 2017
Running
Paragliding
Kajaking
Mountainbiking
outdoortrophy 20190817
outdoortrophy 20190817